Heizkostenverteiler

Heizkostenverteiler sind keine Messgeräte, sondern sogenannte Erfassungsgeräte. Sie messen nicht in physikalischen Einheiten, sondern zeigen verbrauchsabhängige Verhältniswerte für die Verteilung der Gesamtkosten an. Heizkostenverteiler werden auf den Heizkörpern befestigt. Man unterscheidet zwischen elektronischen Heizkostenverteilern nach dem 1-Fühler-Prinzip und 2-Fühler-Prinzip. Bei Fußbodenheizungen oder Fußbodentemperierungen z. B. im Badezimmer ist der Wärmeverbrauch mit Heizkostenverteilern nicht erfassbar. Bei solchen Systemen kann der individuelle Energieverbrauch nur mit Wärmezählern gemessen werden.

 

equascan

Der neue elektronische Heizkostenverteiler des EquaScan-Systems ist für eine einfache schnelle Montage konzipiert und deckt durch seinen Funktionsumfang nahezu alle Anwendungsfälle ab. Der Heizkostenverteiler ist ein 2-Fühlergerät mit hoher Messgenauigkeit. Die Verbrauchsdaten sind auf dem 6-stelligen Display gut ablesbar. Die integrierte Kommunikationsschnittstelle ermöglicht eine schnelle und sichere Erfassung der Heizkostenverteilerdaten.

 

 

 

 

Die elektronischen Heizkostenverteiler Q Caloric repräsentieren den technologischen Höchststand. Und sie haben sich millionenfach bewährt.

Die Produktfamilie Q Caloric umfasst sowohl Einfühler-Geräte als auch Zweifühler-Geräte. Diese erfassen präzise die abgegebene Wärmemenge und speichern die gewonnenen Daten.

 

EHKV Q Caloric 5 basic (1-Fühlergerät)

Elektronische Heizkostenverteiler Q Caloric 5 als 1-Fühlergeräte gehen von einer fixen Raumtemperatur aus. Mit einer intelligenten Heizbetriebserkennung können sie auf jedem Heizkörper montiert werden.  Die Geräte sind stichtagsprogrammierbar und bei 55-110°C mittlerer Heizmedium- Temperatur einsetzbar. Auch eine Umrüstung gegen „Altgeräte~ ist durch das kompatible Rückteil kein Problem.

 

 

EHKV Q Caloric 5 basic (2-Fühlergerät)

Elektronische Heizkostenverteiler Q Caloric 5 als 2-Fühlergeräte unterscheiden zwischen „echter“ Heizkörperwärme und anderen Wärmequellen, z. B. Sonneneinstrahlung. Die Verbrauchserfassung erfolgt über 2 Temperaturfühler, Heizkörperfühler und Raumluftfühler, mit neuartigem, manipulationssicherem 2-Fühler-Algorithmus zur exakten und sensiblen Erfassung von Heizbetrieb und zur Vermeidung von Sommer- bzw. Kaltanzeige. Der Einsatzbereich erstreckt sich von 35-110°C und ist somit für nahezu alle Anlagen geeignet.

 

Gerne machen wir Ihnen ein Angebot

So finden Sie uns: Google-Maps
Sitemap

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen